Appenzeller Alpenbitter

Wir freuen uns sehr darüber, die Produktionsanlage der Appenzeller Alpenbitter AG erweitern zu dürfen. Entstanden ist das Projekt aus einem Wettbewerb im Herbst letzten Jahres – nun wurde das Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt und wir haben die Arbeit am Vorprojekt aufgenommen.

Nachtrag 07.September 2020
Swiss Architects hängt die Messlatte hoch:
„Bauten für Ricola waren sozusagen der stepping Stone zu Grösserem für Herzog & de Meuron. (…) Ob der Appenzeller Alpenbitter Lukas Imhof in ähnlichem Masse voranbringen wird?“
Wir werden uns Mühe geben.

Und bedanken uns für die Beschreibung, dass unser Projekt „ebenso elegant wie diskret“ sei.

Nachtrag 10.September 2020
Die Projektseite ist online.